Donnerstag, 27. Juni 2013

Glaubenssätze

Jeder von uns lebt nach bestimmten Glaubenssätzen, das ist gut und wichtig für uns, es macht uns aus! Es gibt realistische Glaubensätze, aber auch viele falsche, die fest in uns verankert sind und unser Selbstwert und somit das Verhalten beeinflussen.

Geprägt werden sie durch enge Bezugspersonen, wie zb. die Eltern in der Kinderheit oder durch ein Trauma oder immer wieder kehrende Erfahrungen ... 

Diese falschen Glaubenssätze lassen uns immer wieder in den selben Strudel wiederfinden.

Bsp von Sätzen

Ich kann allein nicht leben.
Ich bin nichts wert.
Jungs weinen nicht.
Ich bin nicht liebenswert.
Ich mache sowieso alles falsch.
Ich kann nichts.
Das macht man nicht.
Ich muss schlank und schön sein.
Ich darf kein Ärger/Wut zeigen.
Wenn ich nicht so oder so bin, wir man über mich reden.
Ich kann niemandem trauen.

Falsche Glaubenssätze - aber so tief verankert, das sie das ganze Leben mitbestimmen.

Sicher kennen viele so Situationen wo man Menschen einfach nicht mag, weil man schlechtes gehört hat oder weil sie ein bestimmtes Aussehen hat .... man folgt dem Glaubenssatz: wer so ist, der ist sicher schlecht! Also hält man sich von der Person fern - und verpasst dabei vielleicht einen interessanten Menschen. So falsche Glaubenssätze machen ganz schön intolerant.

In der Erziehung kann es z.b. so ein: Dein Kind fällt hin und weint bitterlich, Du sagst: ach nun wein mal nicht, ist doch nicht so schlimm, jetzt ist aber gut ..... Für dein Kind ist es aber schlimm und nicht gut. Es wird in dem empfinden nicht ernst genommen und lernt so, entgegengesetzt von seinem Empfinden zu handeln ....

Es wird ein Verhaltensschema erlernen und nicht mehr bei sich sein, es spalten sich davon Gefühle ab und eine Persönlichkeitsstörung entsteht .... der Verlust um das Wissen wer man ist.

Durch diese falschen Gaubenssätze holen wir uns Annerkennung und vermeintliche Liebe .... wenn ich schlank bin, bewundert man mich - liebt man mich, wenn ich nicht weine, bin ich stark und man liebt mich für meine Stärke, wenn ich perfekt bin bewundert man mich und liebt mich ..... 

Ist das wahre Liebe?

Das ist Betrug an sich selbst!



.... aus der heutigen DBT Stunde

Kommentare:

  1. Ein wunderbarer Text! Danke, dass du ihn mit uns teilst. Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yafe. Glaubst gar nicht wie gut es tut, diesen Text zu lesen und ...noch mehr... alles das auch nachfühlen zu können.Er hilft gerade ungemein. Danke.Liebe Grüsse, Frank.

    AntwortenLöschen
  3. Wundervoller Text, ich kann ihn mehr als verstehen.
    Viel Kraft.

    AntwortenLöschen
  4. Kann ich nur einhunderprozent zustimmen.

    In Liebe...Nanouk.

    AntwortenLöschen
  5. ja, in etwa so. Zumindest schaffe ich es nicht, die Tragweite zu verdeutlichen. Und es ist sicherlich nicht hilfreich, dass ich ein Lächeln habe, dass sich mir mittlerweile der bewussten Kontrolle entzieht. Das wurde mir dann im Rahmen eines stationären Aufenthaltes gesagt...Da war ich erstmal ganz schön perplex, weil ich das selbst gar nicht wirklich wahrgenommen habe...

    AntwortenLöschen
  6. das mit den glaubensätzen ist definitiv so... leider es ist sehr schwierig, sich selbst auf die schliche zu kommen und sich dann noch vom gegenteil zu überzeugen...

    AntwortenLöschen

Ich freu mich so über nette Worte :)